02. Februar 2023 – Adax Dörsam

Wohnzimmer Konzert mit Adax Dörsam

02.02.2023, 19:30    Einlass 19:00

Haus der Musik, Dossenheim

Eintritt € 15.—

Im Mai 2021, während der massiven Corona Lockdown Phase, produzierte Adax Dörsam ein vielbeachtetes Video Konzerte im Haus der Musik, nun kommt er erneut zu uns, aber dieses Mal vor Publikum.

Wenn man – wie der Schreiber dieser Zeilen – selbst leidenschaftlich Gitarre spielt, hat man seine Helden*innen, seine Vorbilder und Inspirationen. Und dann gibt es Musiker*innen, vor denen man sich nur verneigen kann, die einem zeigen, dass der Horizont unendlich weit sein kann. Zu diesen außergewöhnlichen Erscheinungen gehört ohne Zweifel Adax Dörsam. Die  Ausgabe 12/22 der Fachzeitschrift „Akustik Gitarre“ bezeichnet ihn als „zutiefst kreativ“. Das Magazin schildert in einem ausführlichen Artikel seinen Werdegang, von seinen Anfängen mit der Wanderklampfe („ich komme vom Lagerfeuer“), seiner frühen Begeisterung für Hannes Wader, Bob Dylan, John Pearse. Dann die erste Elektrische Gitarre, eine 63er Hopf Saturn, das Modell spielt er immer noch. Diese Gitarre und weitere ca. 200 Saiteninstrumente, von der Saz bis zur Oud, Hawaii Gitarren, Lapsteels, besitzt er nicht nur, er setzt sie alle ein! „Ich bin kein Sammler, sondern Spieler“, erklärt er lachend. Eines seiner heutigen Hauptinstrumente ist eine Harfencister in exakt historischer Form, eine Art Zwitter aus 10 Saitiger Gitarre und Harfe, nur zwei weitere davon gäbe es auf der ganzen Welt. 

Dörsam hat in seiner Laufbahn unzähligen Künstlern als Sideman gedient. Die Liste dieser Künstler wiederspiegelt das unfassbares Spektrum seines Könnens. Tony Marshall, De-Phazz, Rolf Zuckowski oder Ken Hensley von „Uriah Heep“, und viele mehr schätzten seine Fähigkeiten. Mit dem Ausnahme Gitarristen Claus Boesser-Ferrari spielte er eine instrumentale Version der Franz Lehár Operette „Land des Lächelns“ ein, mit Blues Speziallist Timo Gross hat er vor kurzem eine puristische CD aufgenommen, die dem legendären „Bluesman“ Huddie Ledbetter aus Louisiana huldigt. Adax Dörsam ist Freier Dozent an der Popakademie in Mannheim, schreibt Filmmusiken für ZDF, arte, WDR, SWR.

Adax Dörsam ist ein Virtuose, der aber konsequent sein unfassbares Können an seinen Instrumenten der Kreativität seiner Musik unterwirft. Sein verblüffendes Leitmotiv: „Was genial ist, ist nie virtuos!“

Im Haus der Musik wird Dörsam seine neue CD „Luna Lacht“ präsentieren, mit Musik ohne Zügel und Schubladen, mit Blues, Lustigem und Traurigem, Klassischem.

Tickets hier