Verein zur Pflege der Live-Musik e.V.

Aktuelles

  • 6. Wohnzimmer Konzert

    Adax Dörsam im Haus der Musik

    27.05., 20:00

    „Ich besitze mittlerweile einhundertfünfzig Saiteninstrumente,“ erklärte einst Adax Dörsam in einem Zeitungs Interview. Dabei beschränkt er sich beileibe nicht nur auf die Gitarre, sondern er beherrscht unter anderem die türkische Saz, die indische Sitar, die kubanische Tres oder die russische Balalaika. Einige dieser Instrumente wird er sicherlich mitbringen, wenn er am 27.05. im „Technikraum“ des Hauses der Musik ein Konzert geben wird.

    Dörsam, Jahrgang 1955, ist nicht nur ein begnadeter Solo Künstler, sondern er hat im Laufe seiner musikalischen Karriere unzähligen Künstler als Begleitmusiker „gedient“, wie er es nennt. Die Liste dieser Künstler wiederspiegelt seine unglaubliche Vielseitigkeit: Johnny Logan, Joy Fleming, Söhne Mannheims, Mike Batt, Ken Hensley, Anselm Grün, Hans Reffert, Tony Marshall, Gunter Gabriel, De-Phazz, Lou Bega, JOANA, Lydie Auvray, Rolf Zuckowski, Clemens Bittlinger, Edward Simoni, Die Flippers, Black, Manuela. Mit Ausnahme Gitarrist Claus Boesser-Ferrari gab er sich seiner Lust auch an schrägen Projekten hin, und hat mit ihm die Operette „Land des Lächelns“ von Franz Lehár vertont und eingespielt – allerdings rein instrumental. Mit Blues Gitarrist Timo Gross hat er vor kurzem eine CD veröffentlicht, „Leadbelly Calls“, die sie dem legendären „Bluesman“ Huddie Ledbetter, besser bekannt als „Leadbelly“, aus Louisiana gewidmet haben. Adax Dörsam ist auch Freier Dozent an der Popakademie Mannheim, schreibt Filmmusiken für ZDF, arte, WDR, SWR.

    Ob das Konzert mit Adax Dörsam vor Zuschauer*innen im Haus der Musik erfolgen kann, oder ob wiederum das Konzert als Online Video produziert wird, ist abhängig von der weiteren Corona Entwicklung und den dann aktuellen Vorschriften. Der Verein zur Pflege der Live Musik wird einvernehmlich mit der Gemeinde Dossenheim entscheiden.

    Wir danken den Sponsoren unserer Wohnzimmer Konzerte

  • Fête de la Musique in Dossenheim

    Musiker für Traditionelles Straßenmusik Fest gesucht

    Wir planen gemeinsam mit der Gemeinde Dossenheim dieses Jahr ein traditionelles Fête de la Musique zu veranstalten. Wir sind auf der Suche nach Musikern, die Lust auf Straßenmusik haben, und am 21. Juni 2021 ab dem späten Nachmittag im Rahmen des Festes in Dossenheim auftreten wollen.

    Beteiligen können sich alle Arten von Bands, Gruppen, einzelnen Musikern jeglichen Alters! Gemäß der Tradition werden keine Gagen bezahlt, auch Eintritt für die Zuschauer wird nicht erhoben.

    Details zur Veranstaltung werden rechtzeitig bekannt gegeben. Bei Interesse bitte unter florian@familieknappe.de melden.

    Foto: Jean-Pierre Dalbéra from Paris, France, CC BY 2.0 https://creativecommons.org/licenses/by/2.0, via Wikimedia Commons

  • 5. Online Wohnzimmer Konzert

    Dominik Wrana im Haus der Musik

    13.05.2021, 20:00, danach jederzeit abrufbar

    Kostenloser Zugang über: http://www.haus-der-musik-dossenheim.de
    Spenden an: DE62 6729 0000 0085 1867 10

    Der Mannheimer Morgen brachte es einst auf den Punkt: „Im Alltag ist Dominik Wrana Lehrer. In seiner Freizeit ist Wrana aber mit Haut und Haaren Rocksänger sowie Songschreiber.“ Auf die Bühne geht er entweder alleine mit seiner akustischen Gitarre, oder mit seiner Band „States of Mater“. Im „Technikraum“ des Hauses der Musik wird er alleine vor den Kameras und Mikrofonen stehen, um das nunmehr bereits 5. Online Wohnzimmer Konzert auzunehmen.

    Wrana weiß mit seinem Instrument umzugehen. Er spielt mal rauh und perkussiv, dann wieder einfühlsam und rund. Er paßt sein Spielen dabei perfekt an den Text seiner Songs an – und er weiß zu erzählen. Es klingt nach Westcoast der 70er. Aber auch in seinen Cover Songs steckt viel Wrana. Er nimmt die Zuhörer mit, seine Samtpapier Stimme (eher etwas gröbere Körnung) packt jeden an, ist aber durchaus auch geeignet für ein „Absacken auf der abendlichen Sommerterrasse oder das Beschallen einer Grillparty“.

    Das er eine zweite Seite hat, beweist er mit seiner Band „States of Matter“. Hier wird es elektronisch und unglaublich atmosphärisch dicht. Anspiel Tipp: „Tones“, zu hören auf seiner Homepage. Kaum zu glauben, dass hier kein Synthesizer im Spiel ist…

    http://www.dominik.wrana.info.

    Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren der Wohnzimmer Konzerte: