Verein zur Pflege der Live-Musik e.V.

Wohnzimmer Konzert mit Alex Auer

Alex Auer im Haus der Musik

10.06.2021, 20:00

Eintritt: € 15.–

Ausverkauft!

Wenn Sie sich auf einen Warteliste setzen lassen möchten: kontakt@verein-zur-pflege-der-live-musik.de

Mein Ziel ist es, die Liebe, die in meiner Musik steckt, den Menschen zu schenken, in der Hoffnung, dass sie sich weiterträgt, dass sich die Menschen öffnen, der Respekt füreinander wieder wächst und sie in musikalischen Momenten und auch im wirklichen Leben wieder näher zueinander finden.“

Klassik ‐ soweit das Auge reicht. Die Plattensammlung der Eltern ist für den jungen Alex Auer ein Buch mit sieben Siegeln. Doch was ist das? Zwischen Deutschen Grammophonen versteckt findet der 12‐Jährige den Rock ’n‘ Roll seines Vaters – und es war um ihn geschehen. Chuck Berry, Gene Vincent und Elvis machen aus dem Teenager einen Gitarristen und Sänger. „Musik zu fühlen ist grandios. Sie zu spielen unbeschreiblich. Erst als ich zum ersten Mal “Johnny be good“ spielte, fing ich an zu leben“. Alex hört ZZ Top, Stevie Ray Vaughan und Brain Setzer. Die Gitarre sein ständiger Begleiter. Er verschreibt sich der „handgemachten“ Musik mit allen Höhen und Tiefen, gründet die Band „Limelight“, wagt den Sprung in die USA. „ClubTour in den USA, danach ist dein Schicksal besiegelt,“ denn wer als Zwanzigjähriger im legendären New Yorker Nachtclub “The Limelight“ auftritt, für den gibt es keinen Weg zurück. Selbst, als sich Band auflöst, verfolgt er weiter seinen Weg.

Zurück zu Hause folgen unzählige Jamsessions mit verschiedenen musikalischen Weggefährten, Gründung der Band „Lava“, Soloauftritte. Alex trifft den Sänger Benjamin Rose und steigt in dessen Band ein. Die Songs sind international. Der Produzent: Rami Jaffee (Wallflowers, Johnny Cash, Macy Gray, Keith Urban, Pearl Jam, FooFighters etc.). „Wir waren total gehypt und wir schrieben gemeinsam neue Songs. Irgendwann waren da so viele Ideen, dass die Zeit für mein Solo Album gekommen war. Alles kam so natürlich zu mir und fühlte sich einfach gut an.“ Eineinhalb Jahre später war mit „Much Better“ ein entspanntes, kalifornisches Rockalbum geboren. Ein Lebensgefühl unter der Sonne. Das eigene Label SunnyQirecords wird gegründet und alles für den Startschuss arrangiert. 

Alex Auer kommt in den „Technikraum“ im Haus der Musik, und er wird uns an seiner Liebe zur Musik teilhaben lassen.

Wir weisen darauf hin, das die Anzahl der Zuschauer gemäß den bestehenden Vorschriften zur Bekämpfung der Corona Pandemie beschränkt ist! Zugang nur für nachweislich genesene bzw. vollständig geimpfte Personen oder mit tagesaktuellem Corona Test!